Bei  mal wieder guten äußerlichen Bedingungen bestritten wir am heutigen Sonntag das nachzuholende Spiel zum 11. Spieltag gegen Pegau/Großdalzig. Trotz wenig Spielpraxis und vergangene Woche ohne Training nahmen wir uns viel vor und schickten fit und motiviert folgende Elf auf den Platz:

1 F.Schneider – 12 L. Varnhorn – 15 A. Schmahl –  13 M. Hauschild – 16 A. Saleh – 4 O. Jallow – 14 J.Staak – T. Lindemann -  9. H. Kaltefleiter – P. Wötzel  – 8 T.Beteck

Von Anfang an heute mit guter Körpersprache und Übersicht. So gingen wir schon in der 4. Minute durch ein Traumtor von Wötzel , der von rechts reinzieht und mit links ins lange Eck super abschließt in Führung.  Danach zwar weiter spielbestimmende Mannschaft doch durch einen individuellen Fehler in der Abwehr kommt es nach einem Einwurf in der 10. Minute zum Ausgleich. Davon nicht aus der Ruhe gebracht schießt uns nur eine Minute später Wötzel  wieder stark, diesmal ins kurze Eck erneut in Führung.  Im Verlauf der ersten Hälfte nun durch den heutigen Kapitän Varnhorn gut geordnete Defensivarbeit. Insgesamt starker Spielaufbau durch den noch einige gute Chancen raus gespielt werden konnten und sowohl viele individuelle starke Leistungen und auch das Zusammenspiel  funktionierte.

Auch die zweite Hälfte beginnt gut. In der 47. Einwurf von Hauschild auf Beteck. Der nach einer super Drehung den Ball mit links flach unter dem Tormann durch einnetzt. Weiterhin viele gute Aktionen vor allem über die rechte Seite. Das ganze geriet ins Wanken als Schneider mit klarem Foul am Gegner klärt. Elfmeter. Drin.  Damit bekam Pegau nochmal Aufwind und wir kamen ins flattern. Das vorher spielerisch so starke Aufbauspiel war nun nicht mehr vorhanden und wir brachten die knappe Führung mit mehr gebolze als Verstand ins Ziel. Am Ende stehen verdiente drei Punkte und aktuell Tabellenplatz drei.

 

 

Sport for Teams
Nach oben