Nach dem Auf und Ab der letzten Wochen gab es heute nur ein Ziel. Wir mussten die drei Punkte einfahren. Bereits im Hinspiel an der Mühlwiese haben wir eine der besten Saisonleistungen auf den Platz gebracht. Hier wollten wir anknüpfen.



Es gibt Gegner, die liegen uns offensichtlich. Für alle ein tolles Erlebnis, durften wir doch auf dem Hauptplatz spielen. Stadionatmosphäre, bestes Fußballwetter und zahlreiche Fans. Von Anfang an ging es nur in eine Richtung. Vor allem Noah auf rechts setzte sich im 1:1 immer wieder durch, setzte seine Mitspieler oft gut in Szene oder schloss selbst ab. Viele gute Chancen, aber leider kein Tor. Besonders Nicolo hat ja so seine Geschichten auf diesem Rasen, ihm schien es jetzt aber zu viel: Balleroberung an der Mittellinie, schneller Raumgewinn. Jetzt standen ihm 4 Markkleeberger Jungs im Weg. Glücklicherweise umkurvt Nicolo den ersten Gegner und legt sich den Ball auf den schwächeren Fuß… Das Ende ist klar, er musste dann den 4. Gegner ausnehmen, um den Ball wieder auf dem richtigen Fuß zu haben und souverän zum Führungstreffer abzuschließen.



In der Folge hatten wir noch viele Gelegenheiten, die Führung schon zur Halbzeit deutlich zu machen. Einzig Mathis nutzte noch eine seiner zahlreichen guten Chancen zur verdienten Pausenführung. Ein 2:0 ist hört sich immer klarer an als es ist. Ein Gegentreffer und das große Zittern beginnt. Es galt also, die Führung abzusichern und zu versuchen, noch einen Treffer draufzulegen. Bis Mitte der 2. Halbzeit plätschert das Spiel so vor sich hin. Hinten hatten wir alles im Griff, vorn erlösten uns Jonte und Noah mit Ihren Toren zum 4:0.



Niclas kam dann kurz vor Schluss als Joker und erarbeitete sich ebenfalls gute Szenen, leider ohne den krönenden Abschluss. Fazit: Auch in der Höhe verdienter Sieg. Tolle Atmosphäre. Ein wenig Luft nach unten. Am 17. Spieltag kommt es zum ersten Aufeinandertreffen mit Torgau. Richtungsspiele hatten wir viele in der Saison, aber das ist wieder so eins. Bei einem Sieg, können wir noch einmal nach oben schauen und an das obere Mittelfeld Anschluss knüpfen. In erster Linie geht es aber wieder um eine gute Leistung, Einsatz und ein schönes Spiel. Wir sind gespannt.



Es spielten: Louis, Franz, Nicolo (1), Paul, Ilias, Frank, Lennart, Nici, Jonte (1), Noah (1), Anton, Max, Juli, Niclas, Martin und Mathis (1)
Sport for Teams
Free joomla templates by www.joomlashine.com