SG Taucha II - SG Olympia 1896 Leipzig

Unsere 1.Männermannschaft packt sich weitere wichtige Punkte auf's Konto. Gegen die Bezirksreserve der SG Taucha 99 siegte die Hielscher-Elf mit 5:0. Torschützen waren Würzberger, Omar, Raddatz, Matthes und Kummer.


15. Spieltag, Heimspiel gegen SpG Leipzig Südwest/Schleußig, Tabellenvorletzter.



Mit zwei Mannschaften á fünf Spieler konnten wir beim Funino-Frühlings-Cup in Dresden teilnehmen. Auf vier Minitore ging es dann beim 3 gegen 3 kräftig hin und her - regelmäßig musste nach fester Reihenfolge gewechselt werden und so kam nie Langeweile auf.

Im Viertelfinale des Pokals traf die U11/I auf Lok Leipzig 1, der Neuauflage des letztjährigen Pokalfinales. Während es im letzten Sommer gegen die Jahrgangsälteren eine deutliche Angelegenheit war, rechneten wir uns diesmal bessere Chancen aus.

Unsere U11/II startete gegen Markranstädt III in die Rückrunde. Von Anfang an zeigten wir unsere spielerische Überlegenheit und konnten durch schelle Kombinationen zum Erfolg kommen. Eine deutliche Führung zur Halbzeit ließ nur einen Sieger zu. Aber die Trainer wollten, dass die Jungs auch in der zweiten Halbzeit weiter „miteinander“ Fußball spielen. Die Jungs setzten dies hervorragend um und konnten das Ergebnis weiter nach oben schrauben. Am Ende gab es einen ungefährdeten 22:0 Heimsieg.


Nach dem Kracher der Vorwoche stand an diesem Sonntag ein Gegner aus der unteren Tabellenhälfte auf dem Programm. Bereits im Hinspiel tat sich die Olympiaelf gegen die Zweite Vertretung von 1886 Markkleeberg schwer und konnte nur ein schmeichelhaftes 2:1 erringen. Das Trainerteam war also gewarnt, nur beim Team kamen die mahnenden Worte nicht an.

Axa
Nach oben