Banner SG Olympia 1896 Leipzig e.V.
Heute ging es zum Spitzenreiter in der Bezirksliga, nach Bennewitz. Eine Fahrt ohne Illusionen, denn wer kann schon unter normalen Umständen in Bennewitz gewinnen? Schwierig auch deshalb,

Am Samstag ging es zu Hause gegen den USC. In den vergangenen Jahren gab es da regelmäßig spannende und eng umkämpfte Spiele.

Heute stand ein schweres Auswärtsspiel in Seelingstädt an. Auf der neuen Anlage sind die Gastgeber eigentlich eine Macht.

Gestern mussten wir zu unserem letzten Punktspiel im Kalenderjahr nach Torgau, eine unserer „Lieblingsbahnen“, auf der wir schon viele schöne und spannende Spiele ausgetragen haben. Natürlich haben wir uns für das spezielle Spiel noch ein paar Hoffnungen auf einen positiven Jahresausklang gemacht und uns mit Mario Riedeberger noch etwas verstärkt. So weit, aber nun ging es an die Praxis.


Heute kamen die Tauchaer Spieler zum Rückspiel auf unsere Anlage. Das Hinspiel haben wir verloren und hatten demzufolge etwas gut zu machen. Die Taucher machten aber keinen Hehl aus ihrer Absicht, sie wollten die zwei Punkte mit nach Taucha nehmen, wogegen wir natürlich etwas hatten. In der Bezirksliga ist die Tabelle so eng beieinander, dass man seine Heimspiele schon gewinnen muss, um nicht all zu sehr in den Abstiegskampf mit einzugreifen.

Am Sonntag stand für unsere Frauen das nächste Heimspiel gegen die Sportfreunde Neukieritzsch an. Das Hinspiel hatten unsere Frauen schon gewonnen, etwas überraschend, aber doch verdient. Nun sollte natürlich das Rückspiel auch möglichst gewonnen werden

Sport for Teams
Nach oben