Am Nachholspieltag traf die Zweite auf dem Abtnaundorfer Kunstrasen auf die Reserve aus Mölkau. Seit Januar wird das Team von Denis Strobel trainiert und hat eine bemerkenswerte Leistungssteigerung erlebt. Klar strukturiert und mit guten Standards sorgten die Mölkauer dafür, dass sich Olympia im Aufbau schwer tat und die eigenen Stürmer nur selten in Aktion bringen konnte.

Beide Mannschaften in Halbzeit eins vor Allem durch Standards gefährlich. Während Olympias Ecken dabei jedoch entweder am Aluminium landeten oder auf der Linie geklärt wurden, konnte Reichardt für Mölkau nach einer Ecke in der 14. Minute zur Führung einnetzen. Bis zur Pause gab es dann noch 2 Aufreger, als sich Zapp zu einem Schubser hinreißen ließ, der schwache Schiedsrichter beließ es sehr glücklich bei gelb. Ähnlich auf der anderen Seite, als Sonnekalb nur mit einer Notbremse gestoppt werden kann, es jedoch nur Freistoß und keine Karte gab.

In der Pause kam Eismann für den schwachen Kunath und schlug sofort ein. Neugebauer mit schönem Schnittstellenpass auf Eismann, der in den Rückraum auf Schönherr, der zum 1:1 ins Netz. Ein perfekter Start zur Aufholjagd, doch es gelang Olympia heute nicht, die letzten Prozente abzurufen, doch auch Mölkau merkte man etwas das laufintensive Spiel in Halbzeit 1 an, sodass die heutigen Unsicherheiten der Olympiaabwehr nicht wirklich genutzt werden konnten. In einer nun nur noch mäßigen Partie, welche von Spannung, Kampf und vielen Fouls geprägt war, hatte Olympia noch eine Riesenchance. Sonnekalb taucht vorm Mölkauer Schlussmann auf, doch ein Sensationsreflex verhindert das 2:1, die folgende Ecke segelt nur Zentimeter am langen Pfosten vorbei.

Gegen aufopferungsvolle Mölkauer muss sich die Zweite leistungsgerecht mit einem Punkt zufrieden geben, die eigene Leistung zur Folgewoche wieder deutlich steigern und dann die nächsten 3 Punkte gegen Großdeuben holen. Auch wenn die Siegesserie gerissen ist, gilt es sich vor Augen zu halten, dass die Mannschaft nunmehr seit dem 2.9. ungeschlagen ist und weiterhin eine sehr gute Saison spielt!

Es spielten:
Zapp, Doktor (85. Van Ackeren), Kampf (MK), Sauer, Axmann, Bardoux, Kunath (46. Eismann), Neugebauer, Sillus, Schönherr (80. Fülbier), Sonnekalb
Im Kader: Staak, Ruge, Renda, Kündiger
Axa
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen