Die Vorzeichen zum Spitzenspiel standen nicht gut. In der Vorwoche eine indiskutable Leistung und jetzt fielen auch noch Grupp, Sonnekalb, Höpel, Bardoux, Kunath und Axmann zusätzlich zu den längerfristig abwesenden Neugebauer und Jallow aus. Kurzfristig sprang Eich ein, welcher inzwischen eigentlich lieber Marathon läuft und noch kurzfristiger konnte sich das Team über tolle Unterstützung aus der U19 freuen, welche den jüngst volljährig gewordenen Varnhorn zur Verfügung stellte. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die Unterstützung und alles Gute nachträglich zum 18.!

Am Sonntag stand die Auswärtspartie in Großdeuben auf dem Plan. Das Team sollte aus der Vorsaison gewarnt sein, dass das keineswegs ein Selbstläufer wird, doch scheinbar wogen die personellen Ausfälle der Führungsspieler Kampf, Sillus, Neugebauer und Winkler zu schwer.

Nach dem Arbeitssieg gegen Mölkau stand nun der nächste Gegner aus der Spitzengruppe auf dem Spielplan. Bereits in der Vorsaison gab es enge Duelle gegen die defensiv starken Mannen des SV Tapfer II, welche beide Mannschaften jeweils einmal für sich entscheiden konnten.

Nach dem problemlosen Pokalsieg in der Vorwoche ging es nun auch in der Liga wieder auf Punktejagd. Die Aufstellung war diesmal vor Allem geprägt von den Trainingseindrücken und der Willensbereitschaft der einzelnen Spieler, sodass die Bank doch verhältnismäßig "prominent" besetzt war.

Axa
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen