19.Spieltag, Spiel gegen den Tabellenführer  JFV Union Torgau. Im Hinspiel spielten wir Unentschieden, spürten aber das da mehr geht und spielten somit heute Zuhause klar auf Sieg!

Die Startelf:

1 F.Schneider  – 12 L. Varnhorn – 15 A. Schmahl – 5 J. Riediger  -13 M.Hauschild - 2 M. Diop – 4 O. Jallow– 6 A. Zech – 14 J. Staak – 10 T. Lindemann – 8 T. Beteck

Zu Beginn ein Dämpfer. In der zweiten Minute geht Torgau in Führung nach dem sie unsere Defensive gekonnt überspielten. Wieder fokussieren, kurz durchpusten und dann haben wir uns davon nicht großartig beeinflussen lassen. Spielerisch waren wir dann deutlich überlegen. Nur der Zug zum Tor fehlte noch. Im letzten Drittel schaffte es Torgau uns gut zu stellen und die Bälle zu klären.  Gefährlich werden konnten sie jedoch nur selten und versuchten wenn, schnell das Mittelfeld zu überspielen.  Unsere Elf wurde mit jedem Zweikampf selbstbewusster, was jedoch noch nicht bedeutete das die Zweikämpfe von jedem mit der nötigen Körpersprache und vorausschauendem Spiel geführt wurden. Unserem Spiel fehlte zudem noch die Souveränität im Abschluss.

Dann aber in der ´41. Minute legte T. Lindemann ein grandioses Solo a la Messi hin nachdem Beteck den Weg frei machte, er zieht mit rechts ab und haut den Ball ins linke Eck ! Damit bewies er mal wieder seine Torgefahr und Topverfassung und bescherte uns vor der Halbzeit den Ausgleich.

Für die zweite Hälfte Wechsel A. Saleh für M. Diop um das Offensivspiel und die linke Seite zu beleben.  Der Plan ging auf, die Jungs haben nochmal Vollgas geben.  Unserem Mittelfeld gelangen die spielbestimmenden Akzente . Meist eingeleitet von Zech der Anspielstationen über  Hauschild und Beteck für finale Pässe kreativ gesucht hat. Die herausgespielten Chancen konnten jedoch nicht in Tore umgesetzt werden, das Glück fehlte leider im Abschluss.

Dann wurde es zum Ende hin nochmal spannenden. Torgau machte nochmal letzte Kräfte frei und ein glänzend aufgelegter F. Schneider im Tor bewahrte uns am Ende vor einer Niederlage als er drei Großchancen des Gegners  mit überragenden Reflexen parierte. So sicherten wir am Ende einen  Punkt in einem Spiel wo (mal wieder) mehr drin gewesen wäre als das Ergebnis wiederspiegelt.  Starke Leistung unserer Mannschaft an die wir in den letzten Spielen dieser Saison anknüpfen müssen um unser Saisonziel noch zu erreichen.

 

Axa
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen