Ob Champions League oder Kreisklasse, ohne einen Schiedsrichter ist kein Fußballspiel komplett (von den Fairplay-Ligen mal abgesehen). In der Bundesliga vergeht kein Spieltag, an dem nicht über kontroverse Schiedsrichterentscheidungen gestritten und berichtet wird. Verantwortung und Druck, die auf den Schultern des Unparteiischen lasten, werden häufig unterschätzt, und gerade im Amateurbereich wird den Schiedsrichtern selten die Anerkennung entgegengebracht, die sie verdienen. Die Zahl der Hobbyschiedsrichter ist wohl auch deshalb in den letzten fünf Jahren um ca. 10% zurückgegangen.

Umso bemerkenswerter ist es, dass unser Verein seit 2016 sieben (!) neue Schiedsrichter dazugewonnen hat und mit aktuell 14 aktiven Unparteiischen hervorragend aufgestellt ist. Passend dazu veröffentlichte der "Sportbuzzer" im April einen Artikel über die Schiedsrichter Leipzigs und beleuchtete dabei auch lobend die Arbeit unseres Verantwortlichen Axel Felsmann (s. Bild).
Mit René Krüger, Jakob Reiche und seit dieser Saison Fabien Bischof und Jonas Seifert (der vor kurzem in den Förderkader des SFV aufgenommen wurde) haben wir vier Schiedsrichter, die auf Landesebene (in der Landesklasse) pfeifen. Dazu kommt mit Daniel Kresin sogar ein Oberliga-Schiedsrichter, der für unseren Verein aktiv ist. Dass das Schiedsrichterwesen auch und gerade für junge Leute attraktiv ist, zeigt der Altersschnitt unserer Unparteiischen, der bei ca. 23 Jahren liegt. Für den nächsten Schiedsrichter-Lehrgang im September haben sich bereits wieder zwei junge Anwärter angemeldet, die in Zukunft für unseren Verein pfeifen wollen.

Auch du hast Lust, Schiedsrichter zu werden? Dann erfährst du hier alles über deinen Weg zum Schiedsrichter für die SG Olympia.

Sport for Teams
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.