Das Duell mit dem Tabellennachbarn aus Hartha war ein klassisches 6-Punkte-Spiel. Allen war klar, dass man mit einem Sieg den Anschluss an das Mittelfeld schaffen könnte. Dementsprechend hoch war die Motivation der gesamten Mannschaft, die Punkte mit ins Rosental nehmen zu wollen. Ohne Abtasten waren beide Mannschaften sofort auf Betriebstemperatur. Freistoß Olympia am Mittelkreis, langer Ball von Niklas auf Lorenz, saubere Annahme, tolle Drehung, Abschluss ins lange Eck: 0:1. Dass das nach 8 Minuten bereits das Endresultat sein sollte, ahnte zu diesem Zeitpunkt keiner. Dazu war die Ausrichtung beider Mannschaften zu offensiv. Dennoch spielte sich viel zwischen den Strafräumen ab. Der Spielfluss wurde immer wieder durch kleinere Fouls gestört. Es entwickelte sich mehr und mehr ein Spiel, bei dem Mentalität und mannschaftliche Geschlossenheit entscheidend werden sollten. Leider verletzte sich Till bereits Mitte der 1. HZ, so dass Moritz übernahm. Da es kaum nennenswerte Torraumszenen gab, gleich zum Höhepunkt der 2. HZ. 56. Minute, Elfmeter für Hartha. Gehalten. Wer jetzt nicht an den Sieg glaubte… Am Ende hielt unsere Abwehr mit Unterstützung der gesamten Mannschaft jeglichen gegnerischen Angriffen stand, und so blieb es beim o:1-Sieg für Olympia.

Es spielten: Till, Moritz, Jasper, Daniel, Nicolo, Konrad, Niklas, Nici, Lennart, Martin, Lorenz, Abdul, Ilias und Anton.

Axa
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen