Mit zwei Mannschaften á fünf Spieler konnten wir beim Funino-Frühlings-Cup in Dresden teilnehmen. Auf vier Minitore ging es dann beim 3 gegen 3 kräftig hin und her - regelmäßig musste nach fester Reihenfolge gewechselt werden und so kam nie Langeweile auf.

Am Anfang mussten wir uns aber zunächst an den frisch aus dem Winterschlaf gekommenen Rasen gewöhnen. Die Passschärfe stimmte nicht und beide Mannschaften brauchten einige Minuten, um sich an den Untergrund und die Spielform zu gewöhnen. Doch die I. Mannschaft konnte relativ schnell den Schalter umlegen und gewann alle Vorrundenspiele. Die II. Mannschaft stand sich da etwas mehr im Weg. Trotz bester Chancen konnte in der Vorrunde leider nur ein Spiel gewonnen werden.

Auch in der Endrunde kam leider für die II. Mannschaft kein weiterer Sieg dazu. Gegen Boreas U8 I schien der Erfolg zum Greifen nahe, schließlich führten wir mit zwei Toren Vorsprung. Doch irgendwie kamen wir dann wieder aus dem Tritt und bekamen noch fünf Gegentreffer. Am Ende hieß das für die wacker kämpfenden und nie aufgebenden Jungs Platz 12.

Die I. Mannschaft musste in ihrer Endrunde gegen den Hermsdorfer SV und gegen beide Vertretungen von RB Leipzig antreten. Nach einem klaren Sieg gegen den Hermsdorfer SV gelang dann ein Husarenstreich. Mit drei Toren lagen wir gegen die erste Auswahl von RB Leipzig schon zurück, kämpften aber weiter und konnten den Rückstand wieder egalisieren - es war ein Unentschieden, das sich wie ein Sieg anfühlte. Da gegen die zweite Auswahl von RB Leipzig auch noch einmal gewonnen werden konnte, blieb die I. Mannschaft ungeschlagen und belegte den zweiten Rang - nur auf Grund des etwas schlechteren Torverhältnisses als RB Leipzig I.

Doch was das tollste war - alle Spieler trafen und insgesamt gab es 52 (!) eigene Tore zu bejubeln.
Sport for Teams
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen