Banner SG Olympia 1896 Leipzig e.V.
Am Sonntag war es soweit, unsere Frauen empfingen den Tabellenführer aus Seelingstädt und mussten unter Beweis stellen, was die Ergebnisse der letzten Spiele Wert waren. Die Seelingstädter Frauen hatten bisher ganze zwei Spiele verloren und gerade auf auswärtigen Bahnen immer gute Ergebnisse errericht. Also sollte mit Sicherheit wieder einmal ein spannendes Spiel anstehen.

Es ging wieder mit Petra und Sabine, wie in den letzten Spielen los. Bei beiden Sportfreundinnen fehlte irgendwie die Lockerheit zu Beginn. Petra spielte auf den ersten beiden Bahnen recht gut, verlor aber leider beide Sätze knapp. Die beiden anderen Bahnen lief es auch nicht schlecht, aber es reichte auch da nicht zum Satzgewinn, so dass sie den Mannschaftspunkt abgeben musste und mit 498 Kegeln knapp unter der 500- er Marke blieb. Ihre Gegenspielerin erreichte mit 523 Kegel die Bestleistung der Seelingstädter Mannschaft. Bei Sabine war es etwas anders. Sie gewann den ersten und den letzten Satz, so das es nach Sätzen 2:2 stand, ihre Gegenspielerin letztendlich aber leider 1 ( einen) Kegel mehr hatte und damit den Mannschaftspunkt für Seelingstaädt sichern konnte. Also nach dem ersten Paar stand es damit unglücklich 0:2 nach Mannschaftspunkten. Es musste also das Schlusspaar alles richten, wenn noch gewonnen werden sollte. Sylke und Annette, die in den letzten Spielen immer in guter Form waren, nahmen ihr Spiel in Angriff. Beide gewannen auch sofort ihren ersten Satz und gewannen damit auch an Sicherheit und die Spannung wuchs an. Sylke gewann auch ihren zweiten Satz, aber Annette verlor den zweiten denkbar knapp. Für den Gesamtsieg mussten aber eben beide ihren Mannschaftspunkt holen und auch noch genügend Kegel aufholen ( 27). Im dritten Spiel musste Sylke ihren Satzpunkt mit minus zwei Kegel abgeben und Annette verlor ihren zweiten Satz. Die Spannung stieg immer weiter, Jetzt mussten beide unbedingt ihren vierten Satz gewinnen, sonst wären alle Mühen für umsonst gewesen. Und genau jetzt wurde sichtbar, dass beide äußerst nervenstark sind und auch im letzten Satz noch richtig zulegen können. Beide gewannen ihren letzten Satz und damit stand fest, das Sylke mit 3:1 gewonnen hat und Annette ein 2.2 noch erreicht hat, aber 18 Kegel insgesamt mehr gespielt hat.
Also endete das Spiel mit 2:2 Satzpunkten und einem Plus von 41 Kegel für unsere Frauen mit dem Gesamtsieg von 4 : 2. Gratulation für die tolle Leistung, denn Seelingstädt ist eine gute Mannschaft und  nicht zufällig Spitzenreiter.

Im Einzelnen spielten : Petra 498; Sabine 498; Sylke 547 und Annette 518 Kegel - insgesamt also 2061 Kegel ( nur 5 Kegel unter dem bestehenden Bahnrekord !!!! )
Seelingstädt : 523; 499; 498 und 500 Kegel - insgesamt 2020 Kegel.
Axa
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen