Banner SG Olympia 1896 Leipzig e.V.
Heute mussten unsere Frauen nach Bennewitz reisen und nachweisen warum sie in dieser Saison so sensationell in der zweiten Bezirksliga nach 8 Spieltagen an der zweiten Stelle in der Staffel stehen. Leicht gesagt, aber eigentlich hat man in Bennewitz kaum eine Chance zu gewinnen. Also doch ganz einfach, man hat keine Chance, aber die muss man eben einfach nutzen.


Na dann mal los. Wie in dieser Saison eigentlich immer, ging es mit Sabine und Petra los. Bei Sabine konnte man nach der ersten Bahn sagen: oh Schreck las nach! Mit 100 Kegel und nur 25 Räumern war da beinahe alles schief gelaufen und folglich der Satzpunkt weg. In den folgenden drei Spielen wurde es dann langsam, aber nur langsam besser. Trotzdem gingen leider der zweite und dritte Satz ebenfalls verloren und nur der vierte konnte gewonnen werden. Also mit nur 442 Kegel und 1:3 Sätzpunkten ging der erste Mannschaftspunkt an Bennewitz. Bei Petra sah es etwas besser aus. Sie gewann den ersten und dritten Satz, erspielte aber leider mit 479 Kegel 21 Kegel weniger als die Bennewitzer Spielerin. Fazit, wir lagen mit 0 : 2 Mannschaftspunkten und 46 weniger gespielten Kegeln im Rückstand. Jetzt sollten Sylke und Annette retten, was zu retten war. Annette kam auf der ersten Bahn überhaupt nicht ins Spiel. Mit nur 96 Kegel konnte man denken, sie hat das Kegeln verlernt, und folgerichtig war der Satz weg, denn ihre Gegenspielerin hatte gleich 28 Kegel mehr gespielt. Wer aber Annette kennt, der weis, sie gibt so schnell nicht auf. Und richtig, die drei folgenden Sätze wurden von ihr gewonnen! Es kamen dann nur 453 Kegel bei ihr zusammen, aber die Bennewitzer Spielerin erreichte nur 426 Kegel, so dass es damit nach Mannschaftspunkten 1 : 2 stand und der Rückstand nach Kegel nur noch 19 Kegel betrug. Parallel dazu spielte Sylke. Sie spielte sehr konstand, verlor nur ihren zweiten Satz und gewann ihren Mannschaftspunkt mit einem sehr guten Ergebnis von 507 Kegel. Die Bennewitzer Spielerin kam noch auf insgesamt 481 Kegel, so dass unsere Frauen das Spiel auf der Zielgeraden, die letzten fünf Wurf waren dann entscheidend, noch gewonnen haben, mit einem Gesatergebnis von 1874 : 1881 Kegel und 2 : 4 Mannschaftspunkten. Entscheidend waren heute einfach das letzte Quäntchen Glück und vor allem die Nervenstärke unseres Schlusspaares. Nicht unerwähnt soll bleiben, Sylke war wieder einmal mit ihren sehr guten 507 Kegeln die Tagesbeste.

Lohn des Tages, unsere Frauen sind nach dem vorletzten Spieltag punktgleich mit den Frauen von Seelingstädt auf dem 2. Tabellenplatz.

Im Einzelnen spielten: Sabine 442; Petra 479; Annette 453 und Sylke 507 Kegel.
Gesamt: Bennewitz 1874 Kegel ; Olympia 1881 Kegel und 2 : 4 Mannschaftspunkte
Axa
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen