Die Ausgangslage für ein packendes Duell konnte sich jeder ausmalen. Der Gegner wollte die Punkte auf heimischem Rasen behalten. Unser Team wollte den Sprung in die obere Tabellenhälfte schaffen. Das Spiel begann von Seiten der Gastgeber druckvoll. Unser aufmerksames Mittelfeld war den zeitweise mit 5 Gegenspielern pressenden Angreifern in Höhe der Mittellinie einen Schritt voraus, so dass Abstöße des Gegners von uns erobert und lange Bälle meist unterbunden wurden.

Die letzten drei Spiele der U17 I (3:2-Niederlage gg. Rotation, 3:0-Siege gg. SPG Bad Lausick/Geithain und LSC) waren allesamt (wie so oft) von starken Teamleistungen geprägt. Doch auch fußballerisch wussten die Jungs zu überzeugen und lieferten sich mit allen Gegnern einen Kampf auf Augenhöhe.

Das Duell mit dem Tabellennachbarn aus Hartha war ein klassisches 6-Punkte-Spiel. Allen war klar, dass man mit einem Sieg den Anschluss an das Mittelfeld schaffen könnte. Dementsprechend hoch war die Motivation der gesamten Mannschaft, die Punkte mit ins Rosental nehmen zu wollen.

Das Spiel gestaltete sich von Anfang an ausgeglichen, beide Mannschaften waren auf Sieg eingestellt und spielten schnell nach vorn. Chemie presste sehr hoch, so dass die Olympia-Spieler anfangs Probleme mit dem Spielaufbau hatten. Das Mittelfeld ließ sich aber nach und nach besser fallen und schaffte so Anspielstationen.

Axa
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen