Mittwochabend spielen nicht nur die Besten der Welt, sondern auch die, die es noch werden wollen. So zum Beispiel die Spieler der U11-Mannschaften von Olympia und Eilenburg, die am 6. Spieltag der Regionalkreisoberliga aufeinandertrafen.

Im E-Jugend Pokalheimspiel gegen Rotation Leipzig war Olympia von Beginn an die spielgestaltende Mannschaft, konnte die sich bietenden Chancen aber nicht konsequent ausnutzen. So waren es die Gäste, die nach 15 Minuten das erste Tor erzielten.

Wie schon in den Jahren 2016 und 2017 gelingt es unserem Jahrgang erneut die Meisterschaft an die Mühlwiese zu holen.

Im Viertelfinale des Pokals traf die U11/I auf Lok Leipzig 1, der Neuauflage des letztjährigen Pokalfinales. Während es im letzten Sommer gegen die Jahrgangsälteren eine deutliche Angelegenheit war, rechneten wir uns diesmal bessere Chancen aus.

Axa
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen